Was ist Microclimate Management?

Die Faktoren Feuchtigkeit und Temperatur wurden beim Design und der Funktionalität der Auflagen besonders berücksichtigt.

Aktive Auflagen regulieren die Temperatur und die durch Schwitzen entstehende Feuchtigkeit effektiv, da sie die Haut regelmäßig vom Kontaktdruck der Auflage entlasten und dadurch Luft zwischen der Haut und der Auflagenoberfläche zirkulieren kann. Auf diese Weise werden die spontanen Bewegungen nachgeahmt, mit denen eine gesunder Mensch den Kontakt löst, um Wärme abzuleiten und übermäßiges Schwitzen zu vermeiden. Die häufige Änderung des Luftstroms im Inneren der Kammern trägt ebenfalls dazu bei, einen Wärmestau zu verhindern.

Was ist Low Air Loss?

Bei Low-Air-Loss-Systemen, das heißt Systemen mit geringem Luftverlust, wird die Oberfläche vergrößert, indem Luftkammern mit niedrigem Druck erzeugt werden und – was zunehmend Verbreitung findet – der Druck in separaten Luftkammern nach einem mehr oder weniger festgelegten Muster verändert wird. Im Lauf einer Stunde wird beispielsweise der Sakralbereich für vier Phasen von je 10 Minuten druckentlastet, während für zwei jeweils 10-minütige Phasen normaler Druck herrscht.

Low Air Loss

Ständiger Luftverlust – Mikroklima-Management – Ableitung von Feuchtigkeit zwischen Haut und Auflage. Bei 100 % relativer Luftfeuchtigkeit ist die Haut 25-mal schwächer als bei 50 % Luftfeuchtigkeit.

Aktive Auflagen

Passive Auflagen

Reaktive Auflagen (Hybridschraum-/konvertible Auflagen)

Was ist Constant Low Pressure?

Die beste Therapie besteht in einer effektiven Verteilung des Drucks über den gesamten Körper des Patienten. Beim Constant-Low-Pressure-System (CLP, System mit konstant niedrigem Druck) erfolgt eine ständige automatische Verteilung des entsprechenden Druckniveaus unabhängig von Veränderungen bei der Verteilung des Körpergewichts oder der Position des Patienten. Dadurch wird der auf die Haut einwirkende Druck kontinuierlich optimiert.

Beim System mit konstant niedrigem Druck wird der gewählte Druck unabhängig von einer veränderten Gewichtsverteilung oder Position des Patienten beibehalten, um ein konstant gutes Niveau der Druckumverteilung aufrechtzuerhalten. Der Einsatz von Produkten mit aktiver Druckumverteilung, wie CLP, wird bei Patienten empfohlen, bei denen ein hohes Dekubitusrisiko besteht und eine häufige Umlagerung von Hand nicht möglich ist; diese Empfehlung wird durch direkte Evidenz aus belastbaren klinischen Studien gestützt.

Constant Low Presuure

[4] Exton-smith, an, sherwin RW. the prevention of pressure ulcers: signifi cance of spontaneous bodily movements. lancet. 1961; 2: 1124–1126.

[5] Epuap and npuap prevention and treatment of pressure ulcers: Quick reference guide 2009.

Was ist die Reservebatterie?